Im Februar 2009 fasste die Jahreshauptversammlung des VfB den einstimmigen Beschluss, die Spielgemeinschaft mit Spfr. Daaden und SV Biersdorf zu verlassen und ab der Saison 2009/2010 wieder einen eigenen Spielbetrieb aufzunehmen.

Die ersten beiden Spielzeiten unter eigener Regie waren äußerst erfolgreich. Am Ende der Saison 2009/2010 holte sich die VfB-Elf unter Leitung von Trainer Uwe Jünge den Meistertitel in der Kreisliga D3.

Meistermannschaft_2009
Meistermannschaft 2010 (Kreisliga D3)
hinten von links: Thomas Kölzer, Kevin Rosenkranz, Alexander Urrigshardt, Gerrit Imhäuser, Tony Bräntner, Matti Höfer, Lars Cepelack, Trainer Uwe Jünger
vorne von links: Manuel Wegener, Daniel von der Heiden, Stefan Ermert, Sebastian Hees, Ünal Eyüboglu, Pierre Zeitz, Mike Bettenhausen, Lars Wilhelm, Steffen Trapp

Auch die folgende Spielzeit (2010/2011) in der Kreisliga C3 schloss das Team als souveräner Meister ab und sicherte sich somit den Aufstieg in die Kreisliga B.

Meisterfoto2011
Meistermannschaft 2011 (Kreisliga C3)

hinten von links: Kevin Vasbender, Pierre Hohs, Marcel Nies, Patrick Kober, Konstantin Knautz, Patrick Fries, Alexander Urrigshardt, Tony Bräntner, Matti Höfer, Stefan Ermert, Christian Meyer, Florian Bender, Manuel Treude, Thomas Kölzer
vorne von links: Steffen Trapp, Lars Cepelack, Lars Wilhelm, Ünal Eyüboglu, Pierre Zeitz, Mike Bettenhausen, Sandro Josten, Trainer Uwe Jünge, Betreuer Daniel von der Heiden

Bei der Jahreshauptversammlung im März 2012 wurde der ehemalige Spieler Lars Cepelack zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löste Gerhard Ruback ab, der das Amt seit 1989 innehatte und dieses auf eigenen Wunsch niederlegte.

In der Saison 2011/2012 wird der VfB mit einem denkwürdigen 5:6 (2:5)-Auswärtserfolg beim TuS Viktoria Honigsessen am vorletzten Spieltag vorzeitig Meister der Kreisliga B2 und schafft somit den direkten Durchmarsch von der D- in die A-Klasse.

Meisterfoto_2012
Meistermannschaft 2012 (Kreisliga B2)
hinten von links: Gerhard Ruback (scheidender Vorsitzender), Trainer Uwe Jünge, Abteilungsleiter Jens Weid, Thomas Kölzer, 1. Vorsitzender Lars Cepelack, Marco Lenz, Michael Schuster, Christian Meyer, Andreas Lenz, Simon Lenz, Konstantin Knautz, Patrick Kober, Markus Nickol, Sven Koch, Manuel Treude, Marco Bauermeister, Betreuer Daniel von der Heiden, 1. Geschäftsführer Wolfgang Trapp, 2. Vorsitzender Hartmut Nickel
vorne von links: Mats Volk, Heiko Schnell, Sandro Josten, Pierre Zeitz, Stefan Ermert, Matti Höfer, Steffen Trapp

Seither konnte die Mannschaft im Kreisligaoberhaus unter den Trainern Uwe Jünge (bis Ende der Saison 2012/2013), Volker Seibert (bis April 2014), erneut Uwe Jünge (Interimstrainer bis Ende der Saison 2013/2014) und Achim Platte (2014/2015 bis März 2016) stets die Klasse halten. Das 40-jährige Bestehen konnte somit im September 2015 als A-Ligist gefeiert werden. Bei dieser Jubiläumsfeier wurden Gerhard Ruback zum Ehrenvorsitzenden und Hartmut Nickel zum Ehrenmitglied ernannt.

Nachdem der 1. Vorsitzende Lars Cepelack aus privaten Gründen von seinem Amt zurückgetreten war, übernahm übergangsweise der 2. Vorsitzende Hartmut Nickel satzungsgemäß seine Arbeit. Bei der Jahreshauptversammlung im Februar 2016 wurde schließlich Michael Hehl zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.
Knapp einen Monat später, Mitte März 2016, trat Heiko Schnell als Spielertrainer die Nachfolge des zur Betzdorfer B-Jugend gewechselten Trainers Achim Platte an.
Schnell schaffte es gemeinsam mit Co-Trainer Stefan Lenz, den drohenden Abstieg in der Relegation gegen die SG Rennerod/Irmtraut/Seck und die SG Steineroth-Dauersberg/Molzhain abzuwenden.

Zur Saison 2015/2016 übernahm der von der SG Hoher Westerwald Niederroßbach/Emmerichenhain nach Niederdreisbach gewechselte Christian Hensel die Leitung der Seniorenmannschaft.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder, Freunde, Förderer, Sponsoren, die örtlichen Vereine und die Ortsgemeinde für die Unterstützung in den Jahren des Bestehens.