14. Spieltag (So., 13.11.2011, 14:30 Uhr): Spfr. Schönstein - VfB Niederdreisbach

Schoenstein 1:2 VfBLogo50x50

VfB überlebt Kampf in Schönstein trotz Unterzahl

Zum Auftakt der Rückrunde wurde es das erwartet schwere Spiel in Schönstein. Schon beim letzten Aufeinandertreffen trennte man sich 2 zu 1, so auch dieses Mal. Der erste Durchgang startete behäbig. Lediglich die Gastgeber zeigten nach 9 Minuten mit einer Kopfballchance Ambitionen. Nach etwa 20 Minuten meldete sich erstmalig Niederdreisbach zu Wort. Sandro Josten probierte es aus der Distanz. 10 Minuten später folgte eine fantastische Doppelchance des VfB. Zunächst Heiko Schnell und schließlich Patrick Kober, jeweils mit gefährlichen Schüssen auf das Tor der Schönsteiner. Zwei Mal wurde es richtig knapp. In der 34. Minute hatte der VfB jedoch plötzlich einen Rückstand zu verkraften. Ein Schuss aus etwa 16 Metern ließ Dennis Weyand im Tor der Grün-Weißen keine Abwehrchance. Um den Ausgleich bemüht, steckte man nicht auf. So sahen die Zuschauer eine tolle Freistoßvariante, die auf dem Kopf von Christian Meyer landete. Er bugsierte die Kugel nur haarscharf am Gehäuse vorbei. Die letzte Minute der regulären Spielzeit des ersten Durchgangs hatte es dann in sich. Nach einem kaum zu überschauenden Tumult im Strafraum der Gastgeber, hatte Markus Nickol am Ende die Nase vorn und erzielte das 1 zu 1. Leider war dies seine letzte Aktion, denn der Schiedsrichter verwies ihn im Anschluss an eine Auseinandersetzung mit seinem Gegenspieler des Feldes. Dezimiert, aber hoch motiviert, ging der VfB somit in Hälfte zwei. Gleich zu Beginn hatte Heiko Schnell per Freistoß die Gelegenheit zur Führung. Wenig darauf schockten die Schönsteiner mit einem Lattentreffer. Nun war eine enorme Spannung in der Partie. Zwei Mal bließ Konstantin Knautz zur Attacke und scheiterte jeweils nur hauchdünn nach Vorlagen von Sandro Josten und Patrick Kober. In der 74. Spielminute hieß es dann endlich 2 zu 1 für den VfB. Michael Schuster war über die rechte Seite gestartet, um den Ball in die Mitte zu bringen. Dort lauerte Heiko Schnell, legte sich das Leder zurecht und verwandelte überlegt. Die letzte Viertelstunde verlangte den Nerven der Zuschauer alles ab. Es ging heiß her. Wieder war es Heiko Schnell mit einem Schuss, der sehr knapp das Ziel verfehlte. Im Anschluss sah sich Sandro Josten allein vor dem Tormann, welcher aber aus seinem Kasten stürmte und die Entscheidung vereiteln konnte. In der gleichen Minute traf Schönstein das Außennetz. In der fünften Minute der Nachspielzeit hatten sie abermals die Möglichkeit zum Ausgleich, doch sie vergaben. Der Pfiff des Schiedsrichters folgte zugleich, das Spiel war vorüber.

Fazit: Ein packendes Spiel, welches jede Minute des Zuschauens wert war. Schönstein ging aus dem Nichts in Führung, Niederdreisbach antwortete noch vor der Pause mit dem Ausgleich. In der zweiten Halbzeit zeigte der VfB Teamgeist und Leidenschaft. Damit bog man in Unterzahl das Spiel gegen einen ungemütlichen Gegner noch um und fuhr den am Ende verdienten Sieg ein. Schöne Randnotiz: Nach monatelanger Pause feierte Marco "Mco" Bauermeister sein Comeback. Wenn auch nur kurz, so konnte er doch nochmal Kreisligaluft schnuppern. Am kommenden Sonntag, den 20.11. um 14:30, bestreitet Niederdreisbach sein letztes Heimspiel in diesem Kalenderjahr. Dazu hoffen wir nochmal auf die Unterstützung unserer Fans, die bislang sowohl bei Heim- als auch bei Auswärtsspielen omnipräsent waren – eine tolle Sache!

Aufstellung: Dennis Weyand, Simon Lenz, Marco Lenz (46. Uwe Jünge), Michael Schuster, Christian Meyer, Patrick Kober, Stefan Ermert (90. Matti Höfer), Konstantin Knautz, Heiko Schnell, Sandro Josten (90. Marco Bauermeister), Markus Nickol (45. Rote Karte)