13. Spieltag (So., 06.11.2011, 14:30 Uhr): SG Niederhausen-Birkenbeul - VfB Niederdreisbach

Niederhausen 0:4 VfBLogo50x50

Hinrunde vorbei: Niederdreisbach holt in Niederhausen den 9. Sieg im 13. Spiel

Beim letzten Hinrunden-Spiel unterstreicht der VfB seine positive Auswärtsbilanz und fährt einen verdienten Dreier ein. Die Partie nahm von Beginn an Fahrt auf. Nach vier Minuten köpfte Patrick Kober das erste Mal in Richtung des Tors der Hausherren. Wenig später glänzte VfB-Schlussmann Pierre Zeitz, als er einen tollen Freistoß von Niederhausen aus dem Eck fischte. In der Folge war nur noch Niederdreisbach am Drücker. Nach 15 beziehungsweise 20 Minuten versuchten sich erst Sandro Josten und dann Markus Nickol per Schuss und scheiterten nur knapp. Kurz darauf drückte Nickol sogar noch einen Kopfball an die Querlatte, die Führung lag nun in der Luft. In der 32. Spielminute schließlich das längst überfällige 1 zu 0 für Niederdreisbach. Mittelfeldakteur Christian Meyer leistete die tolle Vorarbeit zu Markus Nickol´s Saisontreffer Nummer 11. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff hatte Sandro Josten erneut Pech, denn sein Schuss verfehlte wieder um wenige Zentimeter das Gehäuse. Nach dem Seitenwechsel hatte Nickol vom Elfmeterpunkt in Folge eines Foulspiels der Gastgeber die Gelegenheit zu erhöhen. Er schoss das Leder jedoch am Kasten vorbei. Nach 56 Minuten musste Pierre Zeitz nochmal aktiv werden und einen Versuch von Niederhausen vereiteln. Eine Minute später trafen die Gastgeber dann noch die Latte. Nach etwas mehr als einer Stunde fiel das vorentscheidende 2 zu 0 für den VfB. Markus Nickol brachte den Ball in die Mitte, wo Konni Knautz nur noch einschieben musste. In der 79. Minute folgte der K.O. für Niederhausen. Wieder die Kombination Nickol – Knautz, die für das 3 zu 0 sorgte. Nach einem präzisen Pass, platzierte Konni die Kugel entgegen der Laufrichtung des Torwarts in den Maschen. Vier Minuten vor dem Ende wollte Markus Nickol aber auch nochmal selber treffen. Nach Vorarbeit von Sandro Josten erzielte er den Endstand.

Fazit: Die Hinrunde ist vorüber, die Winterpause lässt zum Glück noch etwas auf sich warten. Die Rückrunde beginnt nämlich schon kommendes Wochenende. Auf des Gegners Platz konnte der VfB all seine Spiele gewinnen, zu Hause verlor er drei Spiele, gewann deren drei und erreichte ein Unentschieden. Mit 28 Punkten steht man auf Rang 2 der Tabelle, mit 5 Zählern Rückstand auf Honigsessen, 2 Vorsprung auf Malberg und 4 Vorsprung auf Neitersen.

Aufstellung: Pierre Zeitz, Simon Lenz, Marco Lenz, Steffen Trapp, Patrick Kober, Christian Meyer (80. Matti Höfer), Michael Schuster (62. Uwe Jünge), Sandro Josten, Stefan Ermert, Konstantin Knautz (85. Manuel Treude), Markus Nickol

Bilder: „Neuzugang“ Manuel Treude feierte nach langer Durststrecke sein Pflichtspiel-Debüt beim VfB, seit er letztes Jahr von den Adlern aus Derschen an die Dreisbach wechselte.

Treude

Nach dem Spiel wurde VfB-Trainer Uwe Jünge noch vom Stadionsprecher in Niederhausen interviewt. Er sprach über die Hinrunde sowie die Ziele bis zur Winterpause.

Jnge