Drucken

26. Spieltag (So., 29.05.2011, 14:30 Uhr): VfB Niederdreisbach - SG Steineroth II

VfBLogo50x50 3:0 Molzhain

VfB schenkt Fans weiteren Sieg beim letzten Meisterschaftsspiel

Ein letztes Mal schnürte die Elf von Uwe Jünge ihre Schlappen für diese Saison. Bei sonnigem Wetter am Konfirmationssonntag entwickelte sich eine ansprechende Anfangsphase, in welcher beide Teams versuchten, das Spiel in die Hand zu nehmen. Nachdem Stefan Ermert im Anschluss an sein tolles Solo das Tor noch knapp verfehlte, erzielte Steffen Trapp nach 22 Minuten die Führung für den VfB. Kurz vor der Halbzeit versuchte Neuzugang Michael Schuster aus der zweiten Reihe nachzulegen, scheiterte aber um einige Zentimeter. Im zweiten Durchgang erhoben die Gäste aus Steineroth ihrerseits Ansprüche beim Ausgang der Partie ein Wort mit zu reden. Zuerst zwang ein sehenswerter Distanzschuss VfB Keeper Pierre Zeitz zu einer Glanzparade. Wenig später strich ein Freistoß der SG Steineroth II knapp über die Querlatte. Eine viertel Stunde vor Ende der Partie dann der Schlagabtausch. Zunächst konnte sich der Steinerother Tormann mit einem guten Reflex nach dem Schuss von Florian Bender auszeichnen. Im Gegenzug verhinderte Pierre Zeitz ein weiteres Mal den Ausgleich der Gäste. Neun Minuten vor dem Ende der Partie ließ der VfB seine Fans, die stilecht angereist waren (siehe Foto), schließlich wieder jubeln. Christian Meyer bekommt im Strafraum den Ball, lässt alle stehen und schiebt den Ball am Tormann vorbei. Auf der Torlinie stand aber noch Florian Bender, der sicher gehen wollte, dass die Kugel wirklich rein geht und staubt ab. Den Schlusspunkt des Tages setzte einer, dessen Job es eigentlich ist, Tore zu verhindern. Der eingewechselte VfB Verteidiger Tony Bräntner wurde im Strafraum wunderbar von Konstantin Knautz eingesetzt und tat so, als ob er nie etwas anderes als Tore schießen gemacht hätte.

2011-05-28_Treckerfans

Fazit: Mit einem verdienten drei zu null Sieg schloss der VfB eine traumhafte Saison ab. Aus 24 Spielen holte man 18 Siege, drei Unentschieden und musste sich nur drei Mal geschlagen geben. Mit 13 Punkten Vorsprung steigt Niederdreisbach souverän in die Kreisliga B auf und freut sich auf eine spannende Spielzeit in der kommenden Saison.

2011-05-28_Meisterfoto

Vor der Sommerpause stehen jedoch noch zwei weitere Partien an. In der Kreismeisterschaft der C-Ligisten trifft man auf die Mannschaften aus Neunkhausen und Atzelgift.

Aufstellung: Pierre Zeitz, Mike Bettenhausen, Lars Cepelack, Thomas Kölzer, Marcel Nies (75. Tony Bräntner), Steffen Trapp, Michael Schuster (64. Matti Höfer), Stefan Ermert, Sandro Josten (46. Florian Bender), Christian Meyer, Konstantin Knautz