Die Hallensaison 2016/2017

7. Januar 2017: KSK-Cup der SG Kirburg/Hof in Bad Marienberg

Der VfB Niederdreisbach wurde für den KSK-Cup in Bad Marienberg eingeladen und nahm dort nach einer vierjährigen Pause wieder teil. Zuletzt war der VfB dort in seinem ersten A-Liga-Jahr an den Start gegangen und hatte das Turnier unter der Leitung von Uwe Jünge im Januar 2013 sogar gewinnen können.
Dieses Jahr maß sich unser Team in Vorrundengruppe D mit dem Herbstmeister der Kreisliga A: die SG Wallmenroth/Scheuerfeld war bei der Auslosung als Gruppenkopf gesetzt. Außerdem kam es in der Gruppe zu einem schnellen Wiedersehen mit der SG Steineroth-Dauersberg/Molzhain (Kreisliga B2), gegen die man Ende November im Pokal aussgechieden war. Komplettiert wurde Gruppe D durch die SG Guckheim/Kölbingen, die in der Kreisliga B1 beheimatet ist.

Leider schied unser Team in der Vorrunde aus. Die Ergebnisse:

  • VfB-Wallmenroth 0:3
  • VfB-Guckheim 2:1
  • VfB-Steineroth 1:2

Zwei weitere Vertreter aus der Kreisliga A starteten bei diesem Turnier: der SV Stockum-Püschen und die SG Alpenrod-Lochum/Unnau/Nistertal. Letztlich gewann Stockum-Püschen das Turnier nach einem 4:2 im Finale gegen den B1-Ligisten Hattert.


14. Januar 2017: Futsal-Hallenkreismeisterschaft der A- und B-Ligisten (Vorrunde)

Für den VfB Niederdreisbach fand die Vorrunde zur Futsal-Hallenkreismeisterschaft diesmal in der Molzberghalle statt (Ausrichter: SV Bruche). Dort traf der VfB zunächst auf zwei Mannschaften, die sich in der Kreisliga B2 im Abstiegskampf befinden: 1. FC Offhausen-Herkersdorf und SV Adler 09 Niederfischbach II. Zum Abschluss der Vorrunde kam es zum Duell mit unserem Ligakonkurrenten SG Alsdorf/Kirchen/Freusburg/Wehbach. Mit sieben Punkten zog unsere Mannschaft souverän in die Zwischenrunde ein.

Die Ergebnisse im Überblick:

  • VfB-Offhausen 3:1 (Torschützen für den VfB: Hensel, Josten, Grimm)
  • VfB-Niederfischbach II 1:0 (Torschütze: Hofmann)
  • VfB-Alsdorf/Kirchen 0:0

21. Januar 2017: Futsal-Hallenkreismeisterschaft der A- und B-Ligisten (Zwischenrunde)

Sensationell qualifizierte sich der VfB, der mit einem sehr knappen Aufgebot angereist war und phasenweise ganz ohne Auswechselspieler auskommen musste, als Gruppenzweiter für die Endrunde um die Hallenkreismeisterschaft.

Die Ergebnisse im Überblick:

  • 12:00 Uhr: VfB - SG Friesenhagen/Katzwinkel (Kreisliga B2): 2:0 (Torschützen: Zöllner und Höfer)
  • 13:52 Uhr: VfB - SSV Almersbach-Fluterschen (Kreisliga A): 2:0 (Torschützen: Zöllner und Hofmann)
  • 15:44 Uhr: VfB - SG Steineroth-Dauersberg/Molzhain (Kreisliga B2): 2:0 (Torschützen: Hensel und Andreas Lenz)
  • 16:54 Uhr: VfB - SG Wallmenroth/Scheuerfeld (Kreisliga A): 0:3
  • 17:50 Uhr: VfB - SSV Hattert (Kreisliga B1): 0:1

Hatter und Niederdreisbach qualifizierten sich als die beiden besten Mannschaften der Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde, die am Folgetag ebenfalls in der Molzberhalle ausgetragen wird.


22. Januar 2017: Futsal-Hallenkreismeisterschaft der A- und B-Ligisten (Endrunde)

Nach dem bärenstarken Auftritt in der Zwischenrunde darf der VfB zur Belohnung an der Endrunde um die Hallenkreismeisterschaft teilnehmen. Hier waren die Spieler aber letztlich zu platt und man musste aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber den punktgleichen Mannschaften aus Niederfischbach und Wied in der Gruppenphase die Segel streichen. Trotzdem war es insgesamt ein mehr als überzeugender Auftritt des VfB bei den insgesamt drei Runden des Kreisturniers.

Die VfB-Paarungen in Gruppe B im Überblick:

  • 14:51 Uhr: VfB - TuS Wiedbachtal Wied (Kreisliga C2): 1:0 (Torschütze: Hofmann)
  • 15:42 Uhr: VfB - Sportfreunde Schönstein (Kreisliga B2): 1:3 (Torschütze für den VfB: Hofmann)
  • 16:50 Uhr: VfB - SV Adler Niederfischbach (Kreisliga A): 1:4 (Torschützen für den VfB: Grimm)

27.-29. Januar 2017: Hachenburger Pils-Cup

Auch in dieser Saison nahm VfB Niederdreisbach wieder am Hachenburger Pils-Cup teil. Die Auslosung der Vorrundengruppen erfolgte am Montag, den 7. November 2016 und ergab attraktive Gegner für unsere Jungs: In Vorrundengruppe 2 traf VfB auf den Rheinlandligisten Eisbachtal, den Bezirksligisten VfB Wissen und das B-Liga-Spitzenteam SG Kirburg/Hof. Die höherklassigen Teams erwiesen sich dabei als zu stark. Nach einem 0:5 gegen Eisbachtal und einem 0:2 gegen Wissen konnte das Team von Christian Hensel sich aber durch einen 2:0-Erfolg gegen Kirburg (Tore: Rötter und Josten) mit einem versöhnlichen Resultat aus dem Turnier verabschieden.