Drucken

21. Spieltag (So., 10.04.2011, 12:45 Uhr): SV Adler N'fischbach II - VfB Niederdreisbach

 

Niederfischbach 5:2 VfBLogo50x50

Tabellenführer stolpert erneut

Im vierten Meisterschaftsspiel 2011 musste der VfB Niederdreisbach sich zum zweiten Mal in Folge geschlagen geben und die drei Punkte in Niederfischbach lassen. Wie in der Vorwoche stand Pierre Zeitz, etatmäßiger Tormann des VfB, aufgrund von Krankheit nicht zur Verfügung. Er wurde von Abwehrspieler Matti Höfer vertreten. In der Anfangsphase des Spiels tasteten sich die Mannschaften ab. Es dauerte 17 Minuten, bis der VfB das erste Mal gefährlich das Tor der Gastgeber attackierte. Die Freistoßvorlage von Steffen Trapp verwertete Patrick Kober mit einem Kopfball, der nur knapp das Ziel verpasste. Fünf Minuten darauf signalisierten die Adler mit einer hochkarätigen Doppelchance, dass auch sie Ambitionen hatten, das Spiel für sich zu entscheiden. In Spielminute 27 hätte Sandro Josten den Führungstreffer für den VfB erzielen können. Nach einem Freistoß von Marcel Nies fand er sich plötzlich alleine vor dem Niederfischbacher Schlussmann, der seinen Schuss parierte. Dieser Möglichkeit folgte eine Drangphase des Tabellenführers, welche in der 38. Minute mit dem Führungstreffer belohnt wurde. Der zuvor glücklose Josten traf nach Flanke von Stefan Ermert. Die letzten Minuten im ersten Durchgang waren turbulent. Niederfischbach, offenbar wach gerüttelt von dem Rückstand, traf zunächst nur die Querlatte. Doch mit den Toren in Minute 41 und 45 drehten sie das Spiel zur Halbzeit. Nach der Pause startete Niederdreisbach entschlossen. Patrick Kober versuchte mit zwei guten Gelegenheiten das Ruder abermals herumzureißen. Ebenso wie Steffen Trapp, dessen Freistoß in Minute 53 nur um Zentimeter den Kasten der Gastgeber verschonte. Diese agierten geschickt und setzten immer wieder Konter entgegen den Niederdreisbacher Angriffsbemühungen. Nach etwa einer Stunde erzielten sie folglich das drei zu eins. VfB Trainer Uwe Jünge reagierte postwendend und brachte mit Ünal Eyüboglu sowie Florian Bender zwei frische Leute für die Offensive. Ersterer setzte wenige Augenblick später einen Kopfball ans Aluminium. In Minute 70 flackerte nochmal Hoffnung auf, da Patrick Kober nach einem Eckball den zwei zu drei Anschlusstreffer für Niederdreisbach erzielte. Doch gnadenlose Gäste nutzten einen schwach auftretenden VfB aus und konterten bereits fünf Minuten später mit ihrem vierten Tor. Praktisch mit dem Schlusspfiff setzte es dann sogar noch das Fünfte.

Fazit: Ein rabenschwarzer Tag für den Tabellenführer aus Niederdreisbach. Ein Spiel, in dem nichts zusammen laufen wollte, fünf Gegentreffer und die zweite Pflichtspielniederlage in Folge. Das hat es seit der Neugründung nicht gegeben. Die Verfolger Mittelhof II und AtA Betzdorf holten jeweils drei Punkte. Zwar beträgt der Vorsprung immer noch acht Punkte bei einem Spiel weniger, doch nächste Woche gegen Grünebach muss man unbedingt wieder siegen.

Aufstellung: Matti Höfer, Mike Bettenhausen, Patrick Fries, Lars Cepelack (87. Tony Bräntner), Patrick Kober, Marcel Nies, Steffen Trapp (57. Florian Bender), Konstantin Knautz, Stefan Ermert, Sandro Josten, Lars Wilhelm (57. Ünal Eyüboglu)