Montag, 05.04.2010 um 12:45 Uhr: Ata Betzdorf II - VFB 2:4
Wegen des Fehlens einiger wichtiger Leistungsträger konnte Spielertrainer Uwe Jünge heute nur eine "Notelf" aufbieten und musste sich selbst ins Tor stellen. Zu allem Überfluss mussten auch noch Thomas Kölzer wegen eines Trauerfalls in der Familie absagen und Steffen Trapp nach wenigen Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Offenbar waren einige Spieler nach den jüngsten Resultaten dennoch schon vor dem Spiel von einem hohen Sieg überzeugt, denn anders ist die indiskutable Leistung am heutigen Tage nicht zu erklären, die nur noch vom Schiedsrichter unterboten wurde, was aber keine Ausrede sein darf. In einem völlig zerfahrenen Spiel stand es zur Halbzeit nur 1:1 und trotz der frühen Führung in der 8. Minute per Freistoß von Lars Wilhelm, kam keinerlei Spielfluss auf. Folgerichtig fiel in der 21. Minute der Ausgleich für die Gastgeber. Drei Aluminiumtreffer gegen Ende der ersten Hälfte durch Stefan Ermert und Lars Wilhelm (Ecke und Freistoß) unterstrichen zwar das Bemühen - mehr aber leider nicht. Auch in der zweiten Halbzeit wurde es kaum besser. Durch den Wechsel im Tor (Matti Höfer tauschte mit Uwe Jünge) gelang es zumindest teilweise etwas mehr Linie ins Spiel zu bringen und Uwe Jünge selbst sorgte dann auch in der 54. Minute für die wichtige 2:1 Führung. Mit dem 3:1 durch Lars Wilhelm in der 63. Minute nach einem Schuss von Kevin Rosenkranz waren zumindest die Niederdreisbacher Zuschauer ein wenig beruhigter. Erst mit dem 4:1 durch Ünal Eyüboglu in der 81. Minute nach schöner Vorarbeit von Lars Wilhelm war das Spiel jedoch entschieden. Das 4:2 in der 90. Minute per (unberechtigtem) Foulelfmeter war nur noch Ergebniskosmetik.

Fazit: Schwächste Saisonleistung, trotzdem die wichtigen 3 Punkte eingefahren. In den nächsten Wochen warten bessere Gegner auf eine dann hoffentlich wieder stärkere VFB-Elf. Ein besonderer Dank gilt Patrick Fries und Stefan Ermert, die aufgrund der Personalnot extra früher aus ihrem Skiurlaub zurückgekommen waren.

Aufstellung: Uwe JüngeMike Bettenhausen, Tony Bräntner, Kevin Rosenkranz, Patrick Fries, Alexander Urrigshardt, Steffen Trapp (17. Florian Bender), Lars Wilhelm, Matti Höfer, Stefan Ermert, Ünal Eyüboglu (88. Daniel von der Heiden)