Drucken

Sonntag, 25.04.2010 um 14:30 Uhr: VFB - SG Malberg III 5:0
Heute tat sich die Mannschaft des VFB bei sommerlichen Temperaturen lange Zeit sehr schwer, bevor am Ende doch noch ein klarer Sieg stand. Dabei begann das Spiel mit einem Lattenkracher von Stefan Ermert in der 4. Minute recht verheißungsvoll, doch schon in der Anfangsviertelstunde mussten die angeschlagen ins Spiel gegangenen Mike Bettenhausen und Steffen Trapp leider verletzt ausgewechselt werden. Die Gäste standen massiert in der Devensive und ließen kaum gefährliche Torszenen zu, so dass der VFB erst in der 39. Minute die zweite hochkarätige Chance hatte. Wiederum verfehlte Stefan Ermert nach schönem Pass von Uwe Jünge das Tor nur knapp. In der 45. Minute blieb Christian Meyer bei seinem Kopfball über das Tor glücklos. So stand es trotz klarer Überlegenheit zur Pause nur 0:0.

Auch die 2. Halbzeit begann mit einem Knaller: Lars Wilhelm prüfte den guten Gästetorwart mit einem fulminanten Seitfallzieher. Allmählich mussten die Gäste den hohen Temperaturen Tribut zollen und der VFB kam immer häufiger zu Torchancen. In der 54. Minute hielt der Torwart erneute einen Schuss von Florian Bender und Lars Wilhelm traf in der 59. nach Zuspiel von Uwe Jünge nur Aluminium. Nur eine Minute später war der Bann dann endlich gebrochen. Alexander Urrigshardt hämmerte den Ball aus 16 Metern flach links ins Tor und brachte den VFB mit seinem umjubelten ersten Saisontor endlich in Führung. Spielertrainer Uwe Jünge, der kurz nach der Halbzeit von der Liberoposition in die Offensive gewechselt war, erzielte schon in der 62. Minute das 2:0 und spätestens mit dem 3:0 durch Lars Wilhelm in der 64. Minute war das Spiel entschieden. Die Gäste aus Malberg hatten dem VFB nichts mehr entgegenzusetzen. Gerrit Imhäuser (69.) und Ünal Eyüboglu (72.) erhöhten noch auf 5:0.

Fazit: In der ersten Halbzeit tat sich die Elf ungewohnt schwer gegen defensiv eingestellte Gäste. Erst nach einer Stunde nahm die konditionelle Überlegenheit des VFB so stark zu, dass zwangsläufig die Tore zum letztlich auch in der Höhe verdienten 5:0 fielen. Da Konkurrent Wissen ebenfalls gewann, fehlen dem VFB nun noch 3 weitere Punkte aus den letzten beiden Spielen.

Aufstellung: Sebastian Hees, Mike Bettenhausen (13. Florian Bender, 60. Gerrit Imhäuser) Ünal Eyüboglu, Thomas Kölzer, Steffen Trapp (17. Uwe Jünge), Alexander Urrigshardt, Lars Wilhelm, Christian Meyer, Stefan Ermert, Matti Höfer, Toni Bräntner

Spielszene vor der stimmgewaltigen SüdwandStürmer Christian Meyer geht auch dahin wo es weh tut!