Drucken

Die Saisonvorbereitung 2017/18


Strammes Programm für neu formierte Mannschaft

Der aus Coach Christian Hensel, Co-Trainer Stefan Lenz und Torwarttrainer Sascha Wirfs bestehende Trainerstab des VfB Niederdreisbach hat sein Vorbereitungsprogramm veröffentlicht. Um sich für die sechste A-Klasse-Saison fit zu machen und nach dem Umbruch zusammenzufinden, stehen der Mannschaft anstrengende Wochen bevor. Los geht es mit dem ersten Training am 3. Juli. Fünf Tage später steht das erste Testspiel an, nämlich ein Heimspiel gegen die Sportfreunde Schönstein. Gegen den B-Ligisten ließ Hensel bereits im vergangenen Sommer und am Ende der Winterpause 2016/2017 testen (4:7 und 1:1). Nur einen Tag später reist die Hensel-Elf dann zum C-Ligisten Liebenscheid, der fast auf den Tag genau ein Jahr zuvor mit 10:0 bezwungen werden konnte. Es folgen noch sechs weitere Vorbereitungsspiele (siehe Übersicht), unter anderem auch beim Neukauf Kilian-Cup (früher DIG-Cup) in Daaden, bevor der VfB am 6. August in den Kreispokal einsteigt. Das erste Ligaspiel ist für den 13. August angesetzt.

Datum Anstoß Paarung Liga des Gegners Ergebnis Bemerkung
Sa., 8.7.17 16:00 Uhr VfB -
Sportfreunde Schönstein
Kreisliga B2 3:7  Torschützen für den VfB:
Max Ermert (2x), Marzisz 
So, 9.7.17 15:00 Uhr TSV Liebenscheid - VfB Kreisliga C1 0:5 Torschützen: Hofmann, Hüsch, Hensel, Marzisz (2x) 
Fr., 14.7.17 19:00 Uhr VfB - VfB Burbach II Kreisliga C1 (SI)  5:0 Torschützen: Marzisz, St. Lenz, Rötter, Hofmann, St. Lenz
So., 16.7.17 15:00 Uhr SpVg. Neunkirchen - VfB Kreisliga A (SI) 1:1 Torschütze für den VfB: Hofmann 
Sa., 22.7.17 17:00 Uhr SG Weitefeld-L./F./N. II -
VfB
Kreisliga B1  1:1

Neukauf Kilian-Cup in Daaden

Torschütze für den VfB: St. Lenz

So., 23.7.17 15:00 Uhr SG Honigsessen/Katzwinkel
- VfB
Kreisliga B2 0:1 in Katzwinkel

Torschütze: St. Lenz
Di., 25.7.17 19:00 Uhr SG Kirburg/Hof - VfB Kreisliga B1 0:3

Neukauf Kilian-Cup in Daaden

Torschützen: M. Ermert (2x), Hüsch

Sa., 29.7.17 17:00 Uhr SG Daaden/Biersdorf - VfB Kreisliga A 0:1

Neukauf Kilian-Cup in Daaden

Torschütze: Max Ermert


Testspiel (Samstag, 08.07.2017, 16:00 Uhr): VfB Niederdreisbach - Sportfreunde Schönstein

VfBLogo50x50 3:7 

Ersatzgeschwächt hat der VfB Niederdreisbach das erste Testspiel der Saison mit 3:7 gegen die Sportfreunde Schönstein verloren. Insgesamt waren gegen den B-Ligisten zu Beginn nur elf Spieler sowie Trainer Christian Hensel und Torwarttrainer Sascha Wirfs anwesend, die folglich beide den Kader auffüllten und zum Einsatz kamen. Rückkehrer Christian Meyer und Christian Hensel bildeten in der ersten Halbzeit die Innenverteidigung, Max Ermert spielte als Kapitän auf der Sechs und Neuzugang Andreas Marzisz auf der Neun. Von der Abwehr aus sah Hensel einen VfB, der "in den ersten dreißig Minuten klar die bessere Mannschaft stellte". Max Ermert sorgte in dieser Phase für die Führung der Heimelf. Der VfB-Spieler erspielten sich noch weitere Chancen, "versäumten es aber, das zweite oder dritte Tor zu schießen" (Hensel). So konnte Schönstein noch vor der Pause das Spiel drehen, wobei, so der Trainer, die ersten beiden Tore der Gäste "aus dem Nichts" kamen. Der Halbzeitstand von 1:3 durch einen Treffer in der 41. Minute ließ aber zumindest noch hoffen.
In der Halbzeitpause nahm Hensel dann drei Wechsel vor: Der direkt von der Arbeit eingetroffene Benjamin Grimm, Neuzugang Ibrahim Zein und Torwarttrainer Sascha Wirfs ersetzten Hensel, Zöllner und Schumacher. Die Mannschaft brach leider ein und innerhalb von nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte der B-Ligist von 3:1 auf 6:1. Für den Trainer kam das nicht ganz überraschend: "Ich mache den Jungs keinen Vorwurf. Zum einen hat man die Folgen der harten Einheiten in der ersten Trainingswoche deutlich gesehen, zum anderen wird das Team in dieser Konstellation nicht mehr zusammen spielen. Bei uns fehlten acht Spieler, während Schönstein immer ordentlich durchwechseln konnte." Immer konnten Max Ermert mit seinem zweiten Treffer und Andreas Marzisz mit seinem Debüttor gleich im ersten Spiel noch auf 3:6 verkürzen, wobei Schönstein dann noch ein siebtes Mal traf. Beinahe hätte es das gleiche Ergebnis wie beim Test in der letzten Sommervorbereitung gegeben, aber Max Ermert vergab einen Strafstoß, nachdem Schönsteins Torwart gegen Sandro Josten zu spät gekommen war.
Unter dem Strich sah Hensel trotz des Resultats "eine sehr gute Einheit, wo wir absolut läuferisch an unsere Grenzen gehen mussten". Gleich am morgigen Sonntag geht es für seine Mannschaft in Liebenscheid weiter, "wo wir auch nicht zu viel erwarten dürfen". Positiv stimmen darf aber die Tatsache, dass dort mit Tim Meyer und Christian Hüsch zwei Leistungsträger der Vorsaison ihren Saisoneinstand feiern und mit Manuel Wellershauen ein vierter Neuzugang erstmals im Kader stehen wird, nachdem er heute das Geschehen noch als Zuschauer verfolgte.

Aufstellung des VfB: Schumacher (46. Wirfs), Höfer, Christian Meyer, Hensel (46. Grimm), Rötter, Max Ermert, Hofmann, Lenz, Josten, Zöllner (46. Zein), Marzisz

Torschützen für den VfB: Max Ermert (2x), Marzisz


Testspiel (Sonntag, 09.07.2017, 15:00 Uhr): TSV Liebenscheid - VfB Niederdreisbach

VfBLogo50x500:5 

Nur einen Tag nach der Niederlage gegen Schönstein schlug der VfB Niederdreisbach in Liebenscheid in beeindruckender Weise zurück. Trotz erneut dünnem Kader ließ die Hensel-Elf dem gastgebenden C-Ligisten nicht den Hauch einer Chance. Das Spiel endete mit 5:0 für den VfB, hätte aber noch deutlich höher ausfallen können. Immer wieder spielten sich die Männer in schwarz Möglichkeiten heraus, von denen durch Hofmann, Hüsch, Hensel und Marzisz bereits vor der Pause genutzt wurden. Nach der Pause machte Marzisz dann seinen dritten Treffer im zweiten Spiel für seinen neuen Club. Die Abwehr stand nach der Rückkehr von Tim Meyer sicher, sodass für Aushilfstorhüter Grimms größter Gegner an diesem Tag die sengende Hitze war, die er im für ihn ungewohnten langen Torwarttrikot aushalten musste. Bei Liebenscheids einzigem Abschluss war er aber in Weltklassemanier zur Stelle.

Der heutige Erfolg ist umso höher zu bewerten, wenn man bedenkt, dass gleich elf Spieler nicht zur Verfügung standen: Schumacher, Krumm, Wirfs, Cavga, Enkirch, Stefan Ermert, Güdelhöfer, Hempel, Andreas Lenz, Wellershausen und Zein. Fazit des Trainers: "Ich bin sehr zufrieden. Läuferisch weniger als einen Tag nach dem letzten Spiel völlig am Ende haben wir sehr gut den Ball laufen lassen. Wir hatten schätzungsweise neunzig Prozent Ballbesitz und uns etliche Chancen herausgearbeitet, wenn denen wir dann leider zu viele vergeben haben. Wir sind absolut im soll! Noch eine Woche Kraft- und Ausdauertraining, dann gehen wir ins Fußballerische und Taktische über mit sehr vielen Sprintserien. Ein Sonderlob gibt es von mir heute für Benjamin Grimm, der sich ins Tor gestellt hat und seinen einzigen Schuss sensationell gehalten hat. Zudem hat mir das Zusammenspiel zwischen Hüsch und Marzisz gefallen!" 

Aufstellung des VfB: Grimm, Max Ermert, Hensel, Tim Meyer, Christian Meyer, Stefan Lenz, Rötter, Zöllner (43. Höfer), Hofmann (43. Josten), Marzisz (69. Hofmann, 82. Marzisz), Hüsch

Torschützen: Hofmann, Hüsch, Hensel, Marzisz (2x)


Testspiel (Freitag, 14.07.2017, 18:30 Uhr): VfB Niederdreisbach - VfB Burbach II

VfBLogo50x50 5:0 

Dem VfB gelang das zweite 5:0 hintereinander. Wieder war der Gegner ein über das gesamte Spiel unterlegener C-Ligist, der durchaus noch deutlich mehr Treffer hätte hinnehmen können. So trugen sich in der ersten Halbzeit Andreas Marzisz (vierter Treffer im dritten Vorbereitungsspiel) und Stefan Lenz in die Torschützenliste ein. In der zweiten Halbzeit waren Tom Rötter, Matthias Hofmann und erneut Stefan Lenz erfolgreich. Erstmals im VfB-Trikot lief Dustin Güdelhöfer auf. Auch Manuel Wellershausen gab sein Debüt für seinen neuen Verein, als er in der 64. Minute eingewechselt wurde. Ersatztorwart Andreas Krumm stand zum ersten Mal im Kader.

Aufstellung des VfB: Schumacher, St. Ermert, Ch. Meyer (78. Hofmann), A. Lenz (46. Höfer), Güdelhöfer (46. Grimm), M. Ermert, T. Meyer, St. Lenz (68. Zein), Hofmann (65. Wellershausen), Rötter, Marzisz (72. St. Lenz)

Torschützen: Marzisz, St. Lenz (Foulelfmeter), Rötter, Hofmann, St. Lenz


Testspiel (Sonntag, 16.07.2017, 15:00 Uhr): SpVgg Neunkirchen - VfB Niederdreisbach

1:1 

Zwei Tage nach dem 5:0-Heimerfolg gegen Burbach II erreichte der VfB Niederdreisbach ein Unentschieden beim Siegerländer A-Ligisten SpVgg Neunkirchen. In einer ersten Halbzeit, in der die Gastgeber am Drücker waren und sich zahlreiche Chancen herausspielten, ließ die VfB-Abwehr aus dem Spiel heraus keine Tore zu, weil sie trotz der Drucksituation geordnet agierte. So kam Neunkirchen trotz hohem Ballbesitz nur zu wenigen wirklich gefährlichen Abschlüssen. Einzig ein Foulelfmeter in der 25. Minute brachte den Ball an Torhüter Schumacher vorbei. In der zweiten Halbzeit agierten die Niederdreisbacher deutlich druckvoller und erreichten folgerichtig in der 57. Minute den Ausgleich durch Matthias Hofmann nach einem Präzisionsfreistoß von Christian Hensel aus circa sechzig Metern, durch den der Torschütze nur noch einzunicken brauchte und der sogar Betreuer Thomas Best in Staunen versetzte. Hofmanns Tor bedeutete auch schon den Endstand. Zwar konnte Stefan Lenz den Ball noch im Tor unterbringen, aber sein Treffer wurde wegen Abseits nicht gegeben. Trainer Christian Hensel schätzte die Situation im Anschluss folgendermaßen ein: "Das 2:1 durch Lenz wäre des Guten auch zu viel gewesen. Das 1:1 geht in Ordnung."

Das Remis ist definitiv aller Ehren wert, denn zum einen gab es wieder nur eine äußerst kurze Verschnaufpause nach dem letzten Spiel und zum anderen bezwang der Gegner vor exakt einer Woche unseren Ligakonkurrenten Herdorf mit 6:1 und konnte Niederdreisbach noch im Februar mit einer 0:3-Niederlage im Gepäck zurück ins Daadetal schicken. Außerdem fehlten am heutigen Sonntag mit Josten, Andreas Lenz, Max Ermert, Hüsch, Enkirch und Hempel sechs Schlüsselspieler. Sein erstes Spiel für den VfB Niederdreisbach bestritt hingegen Neuzugang Selim Cavga, der es sich nicht nehmen ließ, nach überstandener Verletzungspause gegen seinen Jugendverein aufzulaufen. Cavgas etwa halbstündiger Einsatz gefiel seinem Trainer: "Man hat direkt gesehen, dass er uns enorm helfen wird, wenn er wieder richtig fit ist!" Hensels Gesamtfazit lautete nach dem Spiel so: "Das war der erste richtig ernste Test - und den haben wir bravourös gemeistert. In der ersten Halbzeit haben wir bewusst tief gestanden. Neunkirchen ist darauf nicht allzu viel eingefallen. In der zweiten Halbzeit haben wir offensiver gespielt. Wir waren dann optisch überlegen und konnten uns immer wieder aus dem Pressing befreien. Gut gefallen hat mir die Viererkette bestehend aus Stefan Ermert, Christian Meyer, mir selbst und Tom Rötter und der davor agierende Tim Meyer. Eigentlich muss ich aber jedem, der heute aufgelaufen ist, ein Kompliment machen: alle haben zurecht den Anspruch, A-Liga zu spielen!"

Aufstellung des VfB: Schumacher, Hensel, T. Meyer, Ch. Meyer, Güdelhöfer (46. Zöllner), St. Ermert, Hofmann, Rötter, St. Lenz, Cavga (31. Höfer), Marzisz

Torschütze für den VfB: Hofmann


Neukauf Kilian-Cup (Samstag, 22.07.2017, 17:00 Uhr): SG Weitefeld II - VfB Niederdreisbach

 1:1 

Die Zuschauer in Daaden bekamen zwei vollkommen unterschiedliche Halbzeiten zu sehen. Zwar gab Patrick Enkirch sein Debüt, doch aufgrund vieler Ausfälle musste Christian Hensel seine Mannschaft ungewohnt aufstellen. Dadurch fehlte in der ersten Hälfte die Ordnung im Spiel. Folgerichtig ging die SG aus Weitefeld mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit kam der VfB dann aber immer besser mit dem Gegner zurecht und erspielte sich einige hochkarätige Chancen. Hensel ist überzeugt, dass man das Spiel hätte gewinnen müssen, "den Ball aber nicht über die Linie" bekam. Das gelang nur einmal in Person von Stefan Lenz, der für den 1:1-Endstand sorgte. Im anschließenden Elfmeterschießen hatten die Weitefelder in einer Nervenschlacht über 20 Duelle die besseren Nerven. Dennoch bedankt sich Hensel ausdrücklich bei den 11 Spielern, die mit nach Daaden gekommen sind.

Aufstellung des VfB: Grimm, Güdelhöfer, Ch. Meyer, Hensel, Zöllner, Hofmann (46. M. Ermert), T. Meyer, Höfer, Enkirch, St. Lenz, Marzisz

Torschütze für den VfB: St. Lenz


Testspiel (Sonntag, 23.07.2017, 15:00 Uhr): SG Honigsessen/Katzwinkel - VfB Niederdreisbach

 0:1 

Nur einen Tag nach dem Autritt gegen Weitefeld II beim Neukauf Kilian-Cup in Daaden folgte für den VfB Niederdreisbach das nächste Testspiel. Die Mannschaft trat die Reise nach Katzwinkel an, wohin sie als Gegner bei der Kadervorstellung der neu entstandenen SG Honigsessen/Katzwinkel eingeladen worden war. Gegen den B-Ligisten ging es torlos in die Pause, doch nach dem Seitenwechsel traf Stefan Lenz per Strafstoß. Da es bei diesem einen Tor blieb, ging der VfB als Sieger vom Platz.

Aufstellung des VfB: Schumacher, M. Ermert, St. Ermert, T. Meyer, Ch. Meyer, Enkirch (46. Hofmann), Marzisz, Höfer, Josten, Grimm (78. Güdelhöfer), St. Lenz (70. Zöllner)

Torschütze: St. Lenz


Neukauf Kilian-Cup (Dienstag, 25.07.2017, 19:00 Uhr): SG Kirburg/Hof - VfB Niederdreisbach

 0:3 

Im zweiten Spiel des Neukauf Kilian-Cups gelang dem VfB Niederdreisbach der erste Sieg. Gegen den B-Ligisten SG Kirburg/Hof konnte die Hensel-Elf ein souveränes 3:0 einfahren. Die Führung erzielte Max Ermert aus 27 Metern. Christian Hüsch setzte sich in einer Einzelaktion gegen drei Spieler durch und erhöhte auf 2:0. Den Endstand besorgte Max Ermert mit seinem zweiten Treffer.

Startaufstellung des VfB: Schumacher, Hempel, Ch. Meyer, M. Ermert, Grimm, Hofmann, T. Meyer, St. Lenz (80. Wellershausen), Zöllner, Enkirch, Hüsch

Torschützen: M. Ermert (2x), Hüsch


Neukauf Kilian-Cup (Samstag, 29.07.2017, 19:00 Uhr): SG Daaden/Biersdorf - VfB Niederdreisbach

 0:1 

Für den VfB Niederdreisbach war die Ausgangslage klar: Bei einem Sieg im letzten Spiel des Neukauf Kilian-Cups gegen die SG Daaden/Biersdorf würde man den Turniersieg erringen, während man bei einem Unentschieden oder einer Niederlage dem Lokalrivalen Vorrang lassen müsste. Der Spielplan hielt also ein richtiges Endspiel bereit - und die Hensel-Elf nahm die Herausforderung an! Im letzten Vorbereitungsspiel erkämpfte sich der VfB einen 1:0-Sieg, gleichbedeutend mit dem ersten Auswärtserfolg bei der SG Daaden/Biersdorf überhaupt und Gewinn des Neukauf Kilian-Cups!

Unsere Jungs waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschsfz und konnten folgerichtig in Führung gehen, als Max Ermert, der Torschützenkönig der Vorbereitung, in der 34. Minute ein Traumtor erzielte. In der 36. Minute hätte es einen Elfmeter für den VfB geben können, als Josten im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb aber leider aus. Kurze Zeit später gab es dann eine Schrecksekunde, denn Tim Meyer musste verletzt ausgewechselt werden. In der zweiten Halbzeit konzentrierte sich Niederdreisbach vor allem auf die Verteidigung. Schumacher konnte zweimal stark gegen Meyer parieren, doch insgesamt "hat Daaden für den Turniersieg zu wenig getan" (Hensel). Der Sieg geht somit in Ordnung und sollte ein gutes Gefühl für die bald beginnende Meisterschaft geben. Jetzt ist nur noch zu hoffen, dass Tim Meyer und der ebenfalls im Spiel verletzte Stefan Ermert bald wieder fit sind.

Startaufstellung des VfB: Schumacher, St. Ermert (48. Wirfs), Ch. Meyer, M. Ermert, Güdelhöfer, Josten, T. Meyer (40. Wellershausen), St. Lenz, Zöllner, Enkirch, Marzisz

Torschütze: M. Ermert

Die Siegener Zeitung zum Ausgang des Neukauf-Kilian-Cups: