Kreispokal-Logo
2014/2015

Achtelfinale (abgesagt): SV Adler Derschen - VfB Niederdreisbach

Derschen abg. VfBLogo50x50

Das Achtelfinalspiel gegen Derschen ist abgesagt. Aufgrund der prekären Personalsituation hat der VfB das Spiel gegen den SV Adler absagen müssen. Nachdem am Sonntag schon nur 2 Ersatzspieler auf der Bank saßen (darunter ein Torwart), weitere Spieler Blessuren davon getragen haben und unter der Woche einige Spieler berufsbedingt nicht zur Verfügung stehen, hätte der VfB am Dienstag keine Elf zusammenbekommen. Derschen zieht damit kampflos in die nächste Runde ein. Die Absage schmerzt nicht nur ob des reizvollen Lokalderbies auf das nun beide Teams und ihre Anhänger verzichten müssen, sondern auch wegen der damit verbundenen Sorgen im Hinblick auf die kommenden richtungweisenden Meisterschaftsspiele in Betzdorf und gegen Alsdorf.

(Vorbericht: Im Achtelfinale des Kreispokals der A- und B-Ligisten kommt es für den VfB Niederdreisbach in Derschen zu einem weiteren Lokalduell. Der Adler konnte in der zweiten Runde durchaus überraschend die SG Herdorf bezwingen. In den fünf Begegnungen zwischen der Erstvertretung des SVA und dem VfB, die es seit 2011 gab, konnte Derschen allerdings noch nie gewinnen (Bilanz aus VfB-Sicht: 4 Siege, 1 Unentschieden, 0 Niederlagen; 18:5 Tore). Das ursprünglich für Mittwoch, den 24. September geplante Spiel wurde auf Dienstag, den 30. September verlegt.)

Die weiteren Paarungen des Achtelfinals im Überblick:

Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
SG Friesenhagen/Katzwinkel SG Wallmenroth/Scheuerfeld 3:1
Sportfreunde Schönstein VfL Hamm 1:4
SG Elkenroth/Kausen SG Fensdorf/Gebhardshain/Steinebach 6:5 n.E. 
SG Langenhahn/Rothenbach SG Westerburg/Gemünden II 3:1
FSV Kroppach Spvgg. Lautzert-Oberdreis 0:13
SV Stockum-Püschen SG Hoher Westerwald Niederroßbach/Emmerichenhain 0:4
SG Wied/Merkelbach SG 06 Betzdorf II 0:2

2. Runde (Mittwoch, 03.09.14, 19:30 Uhr): SG Daaden/Biersdorf - VfB Niederdreisbach

Daadetal 1:2 VfBLogo50x50

Am Mittwochabend konnte sich der VfB beim einstigen SG-Partner mit 2:1 durchsetzen. Dazu reichten zwei schnelle Tore nach dem Anpfiff durch Konstantin Knautz (8. Minute) und zu Beginn der zweiten Halbzeit durch Sandro Josten (47.). Der Anschlusstreffer in der 77. Minute reichte den Gastgebern nicht mehr, um das Spiel zu drehen. Somit steht der VfB in der dritten Runde des Kreispokals. Alle Informationen dazu werden hier veröffentlicht. 

Die Paarungen der Ligakonkurrenten aus der Kreisliga A im Überblick (fett gedruckte Mannschaften ziehen in die nächste Runde ein):

Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
SG Fehl-Ritzhausen/Eichenstruth/Großseifen SG Hoher Westerwald Niederroßbach/Emmerichenhain 0:3 (n.E)
TuS Viktoria 09 Honigsessen SG Wallmenroth/Scheuerfeld 0:1
Spvgg. Lautzert-Oberdreis SSV Weyerbusch 5:0
SV Stockum-Püschen SG Westernohe/Neunkirchen 4:0
Sportfreunde Schönstein SG Steineroth-Dauersberg/Molzhain 5:1
 SG Meudt/Elbingen-Hahn/Berod SG Westerburg/Gemünden II 7:8 (n.E.)
SG Friesenhagen/Katzwinkel SG Alsdorf/Kirchen/Freusburg/Wehbach 2:1
SG Fensdorf/Gebhardshain/Steinebach SV Adler 09 Niederfischbach 3:2
SG Mittelhof/Niederhövels VfL Hamm 0:6
SV Adler Derschen SG Sportfreunde/DJK Herdorf 3:2
SG Wied/Merkelbach SG Mündersbach/Roßbach 5:4
SG Atzelgift/Nister SG 06 Betzdorf II 3:4

Gesamtübersicht auf fussball.de


 

1. Runde: Die erste Runde im Kreispokal der A- und B-Ligisten fand im August statt. Der VfB Niederdreisbach hatte dort, wie alle anderen A-Ligisten, spielfrei. In der zweiten Runde dürfen sich die VfB-Fans und -Spieler auf das Lokalderby beim B2-Ligisten Daaden/Biersdorf freuen. Dieser hat die letzten beiden Spiele gewonnen und liegt mit 6 Punkten auf Platz 5.